Patala Ruins (45)

Patala (45)

Patala ist eine der beiden ersten wirklich anfordernden Instanzen, wenn man level 45 erreicht hat. Um euch den Weg einfacher zu machen, führe ich euch hiermit durch die Instanz.

Es gibt in Patala gesamt 5 verschiedene Bosse (ein Pärchen-Boss). Somit sind viele verschiedene Strategien von Nöten, um diese Instanz zu bestehen.

Zu Beginn der Instanz trifft man, nach einem kleinen Säuberungsakt, durch die Wendeltreppe nach oben auf den ersten Boss.

Bala the Frostblade

Dieser Boss hat 4 Angriffe. Zudem kommt ein kleines System.

(1) Der erste Angriff ist ein simpler aber auch starker Angriff auf einen Pegelförmigen Strahl nach vorne, welcher Eis-Stacks gibt.

(2) Der zweite Angriff ist ein einfacher Strahl nach vorne, welcher einen kleinen Debuff verteilt, an alle, die sich in dem AOE befinden.

(3) Der dritte ist eine Art Spam-Angriff, welcher nicht direkt ein Ziel angreift, sondern Eis-Kristalle auf dem Boden verteilt. Man kann und sollte diese Eis-Kristalle aufsammeln um gesamt auf 4-5 Eis-Stacks zu kommen. (Nicht egoistisch sein, alle aus der Gruppe brauchen Stacks)

(4) Der letzte Angriff ist der stärkste. Ein vorbereitender schmaler Strahl nach vorn, der sich nur langsam auflädt.Hier sollten sich alle Gruppenmitglieder in einer Reihe hintereinander aufstellen. Falls man 4-5 Stacks bereits gesammelt hat wird man nach dem Strahl direkt eingefroren. (Man friert automatisch bei dem 10. Eis-Stack ein.)

Wichtig!!

Nach dem der Boss aufgehört hat Eiswellen zu schmeißen, erhält er einen Debuff, der seine Verteidigung um 2.000%!!!! verringert. Somit der Tipp: Versucht in dieser Zeit die höchsten Schadenskombinationen zu nutzen.

 

Habt ihr den ersten Boss besiegt, steigt ihr die Wendeltreppe wieder herab und begebt euch durch die neu geöffnete Tür, den Gang entlang, die Treppe hinunter zum nächsten Boss.

Vanshiel the Harsh

Dies ist ein Torwächter. Besiegt ihr ihn, öffnet sich die Tür hinter ihm. Dieser Boss besitzt 4 Fertigkeiten.

(1) Die Front-AOE, die ihr im Oberen Bild seht, könnt ihr entweder blocken, oder ihr stellt euch hinter den Boss.

(2) Des Weiteren beschwört er manchmal Adds. Hier sollte man die Wassergeister (linkes Bild) als erstes töten.

 

Diese kleinen Wassergeister zerstören sich selbst und bauen jedesmal bei einem Treffer am Boss einen Stack auf, welcher pro Stackpunkt Bonusschaden für den Boss gibt. (rechtes Bild)

(3) Er macht einen kleinen AOE vor sich, der das getroffene Ziel auf den Boden wirft und Schaden verursacht.

(4) Er wirft mit 12-13 Wasser-Geysiren um sich (zielt auf Gruppenmitglieder nach Zufallsprinzip).

 

 (klick mich)

Hat man den Boss besiegt, kann man sich überlegen, ob man den nächsten Boss auslässt oder mit macht. Dieser liegt ganz hinten links. (3)

 

Hawasha the Poisoner & Krod the Ironwhip

Diese beiden sind ein Paar, welches auch zu einander steht. Das Männchen beschützt die Frau und geht “Enraged”, falls die Frau vor ihm ins Grab geht.

Es greifen Beide zugleich an, allerdings ist Hawasha eine Fernkämpferin und Krod ein Nahkämpfer.

Hawasha hat drei Kernfertigkeiten. Auf diese solltet ihr Acht geben.

(1) Gift auf die Gegner schmeißen. Sie legt Giftfelder, ähnlich wie beim ersten Boss mit den Eiskristallen, arbeitet dieser Boss mit Stacks.

Allerdings kann im Gegenteil zum ersten Boss, dieser Boss auch das Gift erhalten. Bei 10 Stacks wird der jeweilige versteinert ( Boss als auch Gruppenmitglied). Hier hilft Purification (Dispell vom Paladin). Hat der Paladin dies nicht dabei, sollte ein CC-Break her.

(2) Wirft eine Heilkuppel auf den Boden, welcher Gruppenmitglieder heilt und vom Gift kuriert, allerdings aufgepasst, dies gilt auch für beide Bosse. (Somit sollte der Tank den Boss so schnell wie möglich aus der Kuppel entfernen.

(3) Mach einen AOE in direktem Umfeld, welches ordentlich Schaden verteilt und die darin stehenden Gruppenmitglieder vergiftet.

Krod dagegen hat nur eine Fertigkeit, auf die man ein wenig aufpassen sollte, das Ranstürmen. Erst pirscht er langsam heran, dann spurtet er zum Gegner und macht Schaden (insofern er trifft).

 

Strategie:

Der Tank verspottet Krod und läuft Slalom durch das Gift, sodass Krod das Gift einsammelt, allerdings nicht der Tank. Sobald Krod versteinert ist, wird Schaden gefahren. Dies wird solange wiederholt, solange Krod lebt.

Danach stellen sich alle Gruppenmitglieder in die Dame, sodass die Dame die Chance hat auch zu Stein zu werden. Aufgepasst dass ihr keine 10 Stacks erhaltet. Der Paladin kuriert vergiftete Mitglieder mit 6 oder mehr Stacks.

 

Sind beide Bosse tot, kommt man nach ein wenig laufen und Monster töten in ein Zwischenraum, welcher von riesigen Wassergeistern beschützt wird, welche Wasserwellen in eine Richtung schmeißen.

 

In diesem Raum sind 5 Buttons verteilt, welche aktiviert werden müssen. Welcher Button aktiviert werden kann, zeigt ein blaues leuchten. (siehe unten) Aus dieser Richtung gesehen liegen jeweils vorne und hinten auf der rechten als auch linken Seite ein Button, sowie einer in der Mitte. (Leuchten alle gleichzeitig, ist es egal, welcher gedrückt wird.)

Nachdem alle Buttons erfolgreich aktiviert wurden sprudelt aus allen Wasser. Dies ist das Zeichen, dass das Tor offen und der Weg frei ist.

Folgt man dem Weg weiter, kommt man zum 4ten Bossraum.

In diesem Raum sieht man eine Statue in der Mitte und 4 Generatoren. Ziel ist es natürlich die Statue in der Mitte zu zerstören. Die Statue ist der 4te Boss. Um dieses Ziel zu erreichen, sind viele verschiedene Schritte notwendig.

Schritt 1:

Aktivieren der Statue in der Mitte. Vorbereitung dazu: Man wählt einen Generator aus, an dem man anfängt. Dort stellen sich alle Gruppenmitglieder zwischen Generator und Wand, bis die Statue aktiviert wurde. (Tipp: kurz nach Aktivierung ist für ein paar Sekunden der Generator bereits angreifbar.)

Schritt 2:

Alle Gruppenmitglieder stellen sich in der Phase nachdem die Statue aktiviert wurde in eine Linie zwischen Statue und Generator. Folgendes wird passieren: Ein Gruppenmitglied wird ausgewählt und wird versteinert. Dieses Gruppenmitglied muss weiterhin auf dem Punkt stehenbleiben. Alle anderen Gruppenmitglieder können zur Seite gehen (bitte auf eine Seite einigen). Ein Ladebalken erscheint. (siehe erstes Bild)

So wird es nicht gemacht (siehe zweites Bild)

Schritt 3:

Angreifen/Zerstören der Generatoren. Nach einer kurzen Zeit erscheint bei der Statue ein Wassergeist und links und rechts erscheinen Steinblumen (siehe oberes Bild). aus diesen Steinblumen tauchen kurz darauf Türme auf. Dort müsst ihr euch hinter den Turm stellen.

(Der gesamte Raum wird mit Blitzen geflutet, die enormen Schaden verursachen.)

Schritt 4: 

Wassergeist töten und Schritt 1 – 3 wiederholen, bis zum letzten Generator. Beim letzten Generator muss man vorsichtig sein. Fall der Schaden ausreicht, um den Generator in einer Runde zu zerstören, sollte man bei ca 3-5k Leben des Generators eine Pause machen, bis der Wassergeist erscheint. Sonst: Boss geht “Enraged” und schleudert mit extremen Schaden um sich auf alle Gruppenmitglieder gleichzeitig.

Schritt 5: 

Statue zerstören. Im Grunde wiederholen sich alle Schritte, außer dass man keine Generatoren mehr zerstören muss.

 

Hat man die Statue besiegt, kommt man durch einen kleinen Raum, in dem 2 Wassergeister die Runde laufen. diese einfach töten. Im darauf folgenden Raum sieht man Türme, die in alle Richtungen schießen. Um das Tor am Ende des Raumes zu öffnen müssen diese Türme zerstört werden.

In dem letzten Raum befindet sich nun der Endboss.

Brocades of Storm

Dieser Boss hat 4 Phasen.

Phase 1: 

Verteilt Blitze auf 4 Gruppenmitglieder. Jedes Mitglied, welches die das Blitzzeichen auf dem Kopf haben sollten sich außerhalb der Mitte und weg von den anderen Gruppenmitgliedern entfernen und laufen. (Nicht stehenbleiben oder Blink/Shadow Step (Magier/Assa) nutzen.)

Phase 2: 

AOEs in Ringform. Der Boss füllt jeden Ring einzeln in einer gewissen Reihenfolge. (Tipp: nachdem der innerste Kreis ausgefüllt wurde mit AOE, kann sich die gesamte Gruppe unter den Boss stellen.)

Phase 3: 

Nachdem der innerste Ring erneut ausgefüllt wurde, füllt sich nun der gesamte Raum Rot. Dies ist noch nicht Schlimm. Danach spawnen Eiswirbel. Dort dürfen sich dann alle Spieler jeweils ein Wirbel aussuchen und rein stellen. Danach wird der gesamte Raum mit Blitzen geflutet, welcher auch die übrig gebliebenen Blitzflächen von Phase 1 aufhebt.

Ruhephase:

Der Boss macht für einige Sekunden nichts. Hier lohnt es sich richtig Schaden zu machen, somit auch den Buff des Paladin nutzen. Danach beginnt Phase 1 erneut. Solange bis der Boss tot ist.

Ein kleines Video in dem ihr die Bosse in Aktion sehen könnt: